Blow Up Bauhaus!

Geschwister-Scholl Str. 7 (VDV), R005

professors/co-workers/collaborators: Kristian Gohlke & Dipl. Des. Timm Burkhardt

students: "Aleksandr Aleev, Alissa Arends, Johanna Auburger, Giovanni Foppiani, Michael Mahle, Fiorella Rossi, Tilo Schreieck, Hanna Schüler, Mengqi Huang, Stephanie Vatamanu, Urs Winandy, Anton Worch, Mingxin Xu & Chiara Zardi "

Das Projekt Blow Up Bauhaus! widmet sich in Theorie und Praxis der Fragestellung, wie druckstabilisierte Membranstrukturen – z.B. aufblasbare Objekte (‚Inflatables‘) – als struktur- und form- und funktionsgebende Gestaltungselemente realisiert und nutzbar gemacht werden können. Eine theoretische Einführung und ein kompakter historischer Überblick zum Projektauftakt schaffen Orientierung im Themenkomplex. Im weiteren Projektverlauf liegt der Fokus auf der praktischen Entwicklung neuer Anwendungen, Prinzipien und Morphologien, die in explorativen Entwurfsprozessen aus den spezifischen formgebenden Eigenschaften druckstabilisierter Membranstrukturen abgeleitet werden. Ziel ist die Schaffung von Nutzungsqualitäten im Kontext neuer und alter Anwendungsfelder. Die Größenordnung der realisierbaren Entwürfe umfaßt dabei filigrane Membranstrukturen, körpernahe Luftobjekte und raumgreifende Strukturen, die in unterschiedlichsten Bereichen Anwendung finden können. Einen weiteren Projektschwerpunkt bildet die Erprobung und Entwicklung von Strategien zur Integration zusätzlicher funktionaler Aspekte, Materialien oder Bauteile in pneumatische Membranstrukturen. Im Projektverlauf wird – entwurfsbegleitend – ein umfassendes Spektrum an Methoden zur Herstellung von aufblasbaren Membranstrukturen vermittelt, praktisch erprobt und weiterentwickelt. Neben einer Vielzahl von Ansätzen zur manuell-handwerklichen Fertigung mit unterschiedlichen Materialien und Verarbeitungsstrategien, steht eine CNC-gesteuerte Rapid-Prototyping Apparatur zur Herstellung von Inflatables aus luftdicht ausgerüsteten Nylongeweben zur Verfügung. Die parametrische Simulation des Verformungsverhaltens von Inflatables in CAD-Software bildet einen weiteren Schwerpunkt im Projekt. Optional können in den Entwurfsprozessen auch weitere Technologien und Materialklassen eingesetzt werden um zusätzliche Funktionen und Nutzungsqualitäten zu erzeugen, u.a. durch Integration von (z.B. textilen) Sensoren zur Eingabeerkennung, elektronisch ansteuerbaren Ventile zur Druckluftregelung für die dynamisch kontrollierte Formwandlung von taktil-reaktiven Objekten.

Universal Bricollage

Geschwister-Scholl Str. 7 {VDV}, R001, R002, R005, Halle im Hinterhof & Geschwister-Scholl Str. 11

professors/co-workers/collaborators: Björn Dahlem & Fabian

Aus Steinzeug

Geschwister-Scholl Str. 7 (VDV), lower floor hallway

professors/co-workers/collaborators: Dipl. Des. Sarah Böttger

students: Julian Breitschmid, Clara Ellguth, Adah Griessbach, Alexander Jürs, Giwon Min, Paula Mühlena, Bao Han, Hanni Nguyen, Anna-Luise, Pfau Dyota, Prawatya Harmunanto, Dina Rehan, Clemens Rusche, Maximilian Schatz, Jonas Schickel, Juliane Schmidt & Emma Tietze

Traditionell, rustikal, alltäglich oder eines der ältesten Materialien der Menschheit - es gibt viele Assoziationen zu Steinzeug. Im Fachkurs geht es darum, das Material mit seinen Eigenschaften, Möglichkeiten, Verarbeitungstechniken und Hürden kennenzulernen und auf die Probe zu stellen. Aufgabe ist es, ein frei gewähltes Objekt aus rotem Steinzeug zu gestalten. Dieses kann als Einzelstück von Hand modelliert oder im Sinne einer Kleinserie geformt und gegossen werden.

Introspective Cage

Catering at BAUHAUS-100?

Geschwister-Scholl Str. 7 (VDV), R006

professors/co-workers/collaborators: Prof. Gerrit Babtist / Dipl. Des. Sarah Böttger

students: Rodrigo Alonso, Clara Ellguth, Adah Griessbach, Maren Klamser, Bao Han, Hanni Nguyen, Anna Luise Pfau, Dyota Prawatya Harmunanto, Clemens Rusche, Jonas Schickel, Juliane Schmidt & Emma Tietze

Ausgehend ist die bevorstehende 100 Jahre Bauhaus Konferenz mit 300 zu bewirtenden Teilnehmern. In dem Projekt geht es um Fragen zum Thema Esskultur, Event und Food Design, Geschmack und Geselligkeit. Entwurfsteams erarbeiten und inszenieren drei Erlebnis-Konzepte rundum lokales, traditionelles und gebackenes, bei denen alle Sinne auf einprägsame Art und Weise gefordert werden. Sie dienen als Inspiration und sind eventuell richtungsweisend im Sinne einzelner Lösungsvorschläge für die Konzeption des Caterings.

Introspective Cage

Fachmodul Nutzlose Wunsch-Maschinen / Automaten Edition

Geschwister-Scholl Str. 7 (VDV), R007 und R012

professors/co-workers/collaborators: Timm Burkhardt

students: Alan Hatlapa, Michael Rieke, Ronny Haberer, Anna Forsberg, Anna Pfannstiel, Chiara Zardi, Diarmuid Farrell, Lara Anna Weller, Friedrich Gerlach, Mariya Kaplunenko, Jonas Geyer, Linda Anna-Spohia Dertinger, Markus Westphal, Mathilde Biard, Joy Fabienne Lösel & Philipp Enzmann

Der Fachkurs vermittelte die notwendigen Kenntnisse zum Bau von interaktiven Objekten: Elektronik, Sensoren, Aktuatoren und die Programmierung von Arduino Mikrocontrollern. Umgesetzt wurde dies anhand der Realisation eines eigenen verrückten Automaten.

Introspective Cage

FYI

Geschwister-Scholl Str. 7 (VDV), R007

professors/co-workers/collaborators: Kristian Gohlke

students: Christian Wiegert (BUW), Paulina Kiss (HfM)

FYI - WAS IST FARBE? Interaktive Audiovisuelle Installation Fragen nach der Erschaffung, Ordnung und Harmonie von Farbe gingen schon einige der alten Bauhäusler nach. FYI versucht dabei die Betrachter durch eigenes Handeln ihre eigene Position dazu finden zu lassen. Oder viel einfacher ausgedrückt: Hier kann mit Farbe gespielt werden. Die Installation wird am Bauhausfest zum 12. April ausgestellt. Auf der Winterwerkschau wird eine erste Version als aktueller Arbeitsstand präsentiert.

PRISMA - Perspektiven auf Produktdesign

Geschwister-Scholl Str. 7 (VDV), R007 and hallway

professors/co-workers/collaborators: Prof. Gerrit Babtis, Anne Groß, Antonia Ney

workshop managers: Anja Zachau, Leoni Fischer, Maximilian Schatz, Pauline Temme, Robert Büß, Simon Wunder & Tseh Wiegert

Im Rahmen des Bauhaus.Semesters fanden 6 Workshops statt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Alle sind Teil des diversen Spektrums von Herangehensweisen im Design. WS-Leitende und Organisatorinnen sind Studierende des Produkt-Designs, Teilnehmende kamen aus vielen Bereichen. Das schuf eine Vielfalt an Perspektiven, Begegnung auf Augenhöhe und somit Raum für Experimentieren, Reflexion und Austausch – über unseren Bezug zum Design, aber auch sensible Themen, wie „Nuancen weiblicher Lust.

SKO

Geschwister-Scholl Str. 7 (VDV), R012

professors/co-workers/collaborators: Niklas Hamann M.A. & Prof. Andreas Mühlenberend

students: Alexandr Aleev, Alissa Arends, Johanna Auburger, Leon Bucher, Justus Hilfenhaus, Till Hintersdorf, Roland Kiss, Leon Koonert, Urs Winandy, Anton Worch, Simon Wunder, Mingxin Xu & Rodrigo Alonso

Ziel der SKO-Methode nach Claus Mattheck ist, in Anlehnung an Naturgesetze aus Pflanzen- und Knochenwachstum, eine eine Gewichts- und Materialersparnis im Design zu erreichen. Im Fachmodul entstanden verschiedenste Objekte und Produkte, die am Computer algorithmisch optimiert, und anschließend 3D gedruckt wurden.

Introspective Cage

Besserwisser

Geschwister-Scholl Str. 7 (VDV), R012

professors/co-workers/collaborators: Prof. Andreas Mühlenberend & Niklas Hamann M.A.

students: Rani Veroustraete, Giwon Min, Roland Kiss, Mariya Kaplunenko, Alexander Jürs, Till Hintersdorf, Marius Harter, Jonas Geyer, Robert Christoph Buess, Leon Bucher, Arian Bronner & Paria Bagheri Moghaddam

Viele Designtätigkeiten der Praxis bestehen nicht in der Kreation von grundsätzlich neuen Objekten, sondern im Redesign, dem Update oder der Verbesserung bestehender Produkte. Im Projekt "Besserwisser" wurden jene bestehenden Produkte analysiert, demontiert und durch das Hinzufügen neu entworfener Komponenten umgedeutet und "gekapert"

THE POWER OF MATERIAL

Geschwister-Scholl Str. 7 (VDV), R013

professors/co-workers/collaborators: Gastprof. Uli Budde & MA Susann Paduch

students: Berenike Arbeiter, Paula Mühlena, Constanze Stuve, Maximilian Schatz, Sitong Yi, Elias Fahle, Lara Weller, Friedrich Gerlach, Lukas Hopp, Hannes Huettner, Julian Breitschmid, Justus Hilfenhaus, Franca Bloch & Julia Huhnholz

The Power of Material ist die Suche nach, die Auseinandersetzung mit und die Nutzung von Materialien und ihren genuinen Eigenschaften. Die Stärken eines Materials sollten erkannt und hinsichtlich eines Entwurfes herausgearbeitet und ausgereizt werden. Die Entwürfe sollten vom Material ausgehend entwickelt werden. Es werden Entwurfsprozesse, Materialstudien und Entwürfe zu sehen sein.

Introspective Cage

Abschlussarbeiten der Produkt-Design Absolventen

Geschwister-Scholl Str. 7 (VDV), OG Flur

professors/co-workers/collaborators: Professoren und Mitarbeiter des Produkt-Designs

students: Katharina Bartholomäus, Anna Fletcher, Florian Giele, Anne Groß, Nina Kahmke, Max Kullmann, Lara Lütke, Almut Nowack, Isa Schreiber, Pauline Temme & Anja Zachau

Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Produkt-Design präsentieren im Rahmen der Winterwerkschau der Bauhaus-Universität Weimar ihre Abschlussarbeiten.

Masterkolloquium des Studiengangs Produktdesign

Geschwister-Scholl Str. 7 (VDV), OG Flur

professors/co-workers/collaborators: Prof. (Jun.-Prof.) Dr. Jan Willmann, Prof. Andreas Mühlenberend & M.A. Michael Braun

students: Alan Hatlapa, Simon Wunder, Michael Rieke, Linda Dertinger, Robert Büß, Maximilian Schatz, Lara Weller, Julia Otte, Adah Griessbach, Anna-Luise Pfau, Sitong Yi & Elias Fahle

Das Kolloquium bietet den Studierenden die Möglichkeit, zentrale Fragestellungen, Konzepte und Herausforderungen ihrer Masterarbeit vorzustellen und innerhalb eines offenen Formats zu diskutieren. Im Fokus der Veranstaltung steht die Kreation eines Milieus, in dem die Studierenden als ihre eigenen „Auftraggeber“ für Austausch und Diskussion agieren. Unter dem Motto „Eine Frage bitte!“ geben die Studierenden an der Winterwerkschau 2019 Einblicke in ihre Vorhaben und laden zum Diskurs ein.

Introspective Cage

EffEff - From Form

Geschwister-Scholl Str. 7 (VDV), OG Vitrine

professors/co-workers/collaborators: Susann Paduch

students: Arian Bronner, Hanna Schüler, Pauline de Vooght, Robert Büß, Michael Mahle, Lukas Hopp, Julia Huhnholz, Julia Otte, Elias Fahle, Franca Bloch, Hannes Hüttner & Constanze Stuve

Der Fachkurs dreht sich um eine analoge Formentwicklung mit Hilfe von Gips und Clay. Anhand vermittelter Handwerks- und Kreativtechniken entsteht pro Teilnehmer_in eine dreiteilige Formfamilie aus Gefäßformen, die den Ansprüchen einer theoretischen Fertigung im industriellen Verfahren der Behälterglasherstellung genügen sollten, wodurch neben zweckbezogenen, formal-ästhetischen und semantisch-assoziativen Überlegungen ein realer Anforderungsrahmen der Gestaltungsarbeit entsteht.

(R)EVOLUTION DES HANDWERKS

Geschwister-Scholl Str. 7 (VDV), OG Flur

professors/co-workers/collaborators: M.A. Michael Braun

students: Meike Halle, Leon Bucher, Friedrich Gerlach, Denny Schwark, Eric Sachse, Linda Dertinger, Christian Wiegert, Urs Frederic Winandy, Till Hintersdorf, Elias Fahle, Anne Luise Pfau, Adah Griessbach, Lara Weller, Paula Mühlena, Leon Doering, Marius Harter, Arian Bronner, Hannes Hüttner, Ronny Haberer, Annika Rauscher, Clara Ellguth, Maren Klamser, Sefehr Atefi Afousi, Franca Bloch, Constanze Stuve, Justus Hilfenhaus, Juliane Schmidt, Tamara Knapp, Emma Tieze & Alexander Jürs

Ziel des Wissenschaftsseminars ist die Auseinandersetzung mit der Geschichte des Handwerks und dessen Bedeutung für die Gestaltung in Zeiten des Digital Turn. Im Zentrum stehen hierbei die wesentlichen Paradigmen und Kontexte, die die heutige Vorstellung von Handwerk maßgeblich prägen. Teil dieser Auseinandersetzung bildet die Entwicklung eines Quartett-Kartenspiels, das Verfahren, Werkzeuge und Akteure fokussiert und auf der Winterwerkschau präsentiert und gespielt werden kann.

Extended Body/Perception & Feeling like Cyborg

Geschwister-Scholl Str. 7 (VDV), OG Gang

professors/co-workers/collaborators: Prof. Eva Hornecker & Dipl. Medienkünstler Hannes Waldschütz

students: Anton Brams, Aziz Niyazov, Constantin Noack, Diarmuid Farrell & Valeriia Shakhova.

This project speculates about possible ways and inventions humanity could use to extend their perception and bodies. Our interdisciplinary teams are ready to show functioning prototypes of two concepts. One of them is about making music just with everyday objects and our movements using it, about finding a symphony of everyday life. Another is about creating a new communication channel and connecting people over distance not only via calls and texts, but also sensations.

Wechselstrom

Geschwister-Scholl Str. 7 (Hauptgebäude), R010 & R011

students: Lea Brendenhals, Maria Fabricius, Till Röttier, Marie-Christin Noll, Maria-Camilla Oritz, Jasmin-Katharina Schönrock, Rahel Yohannes, Garo Seferian & Jiabao Xn

Ausstellung der Erstsemster der freien Kunst.

Schauhaus Bauhaus

Geschwister-Scholl Str. 8 (Hauptgebäude), R002

professors/co-workers/collaborators: Prof. Eva Hornecker & Dipl. Medienkünstler Hannes Waldschütz

students: Maximilian A. Atta, Diana Buterus, Hannah M. Ernst, Juan P. Fernandez, Simon A. Fischer, David M. Herrmann, Hannes Hoessel, Balint Kemeny, Adina O. Aurica, Leonie J. L. Kutz, Lasse Lorentzen, Florian Meeh, Jan G. Mueller-Scheessel, Marlena M. Multhaupt, Phil J. Niemeyer, Louis O. Ostermayer, Julian J. Pracht, Kilian Reuser, Jenny J. Reynolds, Konrad Rinke, Felix Roder, Sarah A. Silbernagel, Josefine Sternstein, Anna L. Wagner, Fanny L. Weil, Louisa Weitz, Lisa Werner, Carla L. Wirsching, Raphael M. Witte & Wiebke A. Mafalda

Es soll ein Schauhaus für das Bauhaus entstehen. Der Lehrstuhl für Entwerfen und Baukonstruktion, in Kooperation mit den Professoren Jana Gunstheimer und Björn Dahlem (Fakultät Kunst und Gestaltung), hat während des Wintersemesters 2018/19 zu Lösungen für das Ausstellen an der Bauhaus-Universität-Weimar geforscht.

207

Geschwister-Scholl Str. 8 (Hauptgebäude), R207

professors/co-workers/collaborators: Jana Gunstheimer

students: Carina Heidl, Alexia Fenchel, Nina Hopf, Laura Wiemers, Claudia Persechino, Tatjana Janda, Rio Usui, Ewald Janz & Yunus Emre Bektas

KOMBINATIONEN BAUSTELLE DISLOCATION MOMENT EERIE BÄRENBURG METAMORPHOSE UMSONST PESLEMALI

Introspective Cage

Experimentelle Malerei & Zeichnung

Geschwister-Scholl Str. 8 (Hauptgebäude), R207

professors/co-workers/collaborators: Jana Gunstheimer & Tom Ackermann

students: Carina Heidl, Alexia Fenchel, Nina Hopf, Laura Wiemers, Claudia Persechino, Tatjana Janda, Stefan Sünder, Rio Usui, Ewald Janz & Yunus Emre Bektas

Ausgewählte aktuelle Arbeiten aus dem Projekt Experimentelle Malerei und Zeichnung, sowie dem experimentellen Zeichenstudio.

Warum ich mich von ihr getrennt habe

Geschwister-Scholl Str. 8 (Hauptgebäude), R208

professors/co-workers/collaborators: Jana Gunstheimer

students: Carina Heidl, Alexia Fenchel, Nina Hopf, Laura Wiemers, Claudia Persechino, Tatjana Janda, Rio Usui, Ewald Janz & Yunus Emre Bektas

"Es kann viele Gründe für eine Trennung geben. Es gibt Gründe für eine Trennung. Eine Trennung hat immer einen Grund. Die BesucherInnen der Werkschau werden eingeladen dem Grund auf den Grund zu gehen. Öffnen Sie die Tür und treten Sie ein!"

Kurzschluss

Geschwister-Scholl Str. 13, R003

professors/co-workers/collaborators: Prof. Gerrit Babtist, Prof. Andreas Mühlenberend, Kristian Gohlke, Timm Burkhardt, Niklas Hamann, Uli Budde & Susann Paduch

students: Alina Warsinsky, Anton Moritz Richert, Darius Philipp Kühner, Felix Stockhausen, Hania Wael, Omar Sedky Tawfik, Helene Sophia Krause, Hendrik Thomberg, Iva Mago, Maria Coskun, Jan Philipp Schneider, Jessica Eichhorn, Johannes Moritz Schütz, Jolanda Charlotte Schultrich, Kai Thomas Strauss, Kathleen Aiguobas, Kira Käthe, Becker Lena Wallaschek, Leo Stolte, Leonie Helga Palik, Lou-Anne Martha Gellert, Marie Emilie, Ingrid Kurstjens, Paul Alexander Mundus, Valentin Maximilian, Leon Hofmann & Yiqiu Wang

Zum 20. Mal folgen im ersten Semester der Produktdesigner sieben Kurzprojekte aufeinander. In jeweils zwei Wochen werden Ideen zu Themen wie digitalem Modellbau, sinnlicher Körpererweiterung, Food-Design oder interaktiven Maschinen entwickelt und in den Werkstätten in 1:1 Modellen umgesetzt.

Glaslabor

Bauhausstraße 1, 1.OG

professors/co-workers/collaborators: Julian Herstatt

students: Tuan Nguyen Anh, Annika Scherwat, Luise Klett, Huang Mengqi, Joschua Goodman, Marianne Köppen, Thi Hong Linh & Xenia Guenther

Zu sehen sind die fertigen Werke aus Glas. Im Wintersemester haben Studenten aus fünf verschiedenen Fachrichtungen ihre Ideen entwickelt. Die Ausarbeitung fand in einer Glasmanufaktur im Harz statt.

Introspective Cage

Was bleibt.

Bauhausstraße 7A, Salon

professors/co-workers/collaborators: Christin Hill

students: Tuan Nguyen Anh, Annika Scherwat, Luise Klett, Huang Mengqi, Joschua Goodman, Marianne Köppen, Thi Hong Linh & Xenia Guenther

Ein Schatten aus Angst, Einsamkeit und Machtlosigkeit bedroht die Schönheit der Seele. Der Schmerz der Unterdrückung und Gewalt belastet uns über Generationen. Solange wir uns unseren Gefühlen bezüglich unserer Geschichte, unserer Gesellschaft und uns selbst nicht stellen, sind wir nicht in der Lage zu leben.

TRAUMA {VR}

Bauhausstraße 9a, DBL

professors/co-workers/collaborators: Astrid Drechsler & Martin Hirsch

students: Paul Polze & Susann Beyer

Ein VR Projekt bei dem der auditive Aspekt im Mittelpunkt steht. Der Betrachter erlebt die veränderte Wahrnehmung der durch den Zweiten Weltkrieg traumatisierten Protagonistin. In einem virtuellen Raum befinden sich alltägliche Geräuschquellen, durch welche Erinnerungen getriggert werden. Diese Geräuschquellen transformieren in eine Geräuschkulisse des Krieges. Das Projekt entstand im Rahmen des Projektmoduls "Topologie der Immersion".

Introspective Cage Introspective Cage

Zwischen Orten

Berkaer Straße 11

professors/co-workers/collaborators: Jana Gunstheimer

students: Anne Heilmann

A: Für mein Diplom werde ich eine Reise machen. Vier Monate, von April bis Juli. Mit dem Fahrrad und Zelt, ans Schwarze Meer. Kommst du mit?

C: Vielleicht. ZWISCHEN ORTEN - Diplomausstellung von Anne Heilmann

Introspective Cage

herbert.gd

Marienstraße 1a, basement

professors/co-workers/collaborators: Adrian Palko & Markus Weisbeck

students: Erik Sachse & Moritz Ebeling

*New Website* Die Website herbert.gd ist für Studenten aus den Fachbereichen Grafikdesign, Editorialdesign, Fotografie, Textildesign und Typedesign und dient als öffentliche Plattform für kuratierte Projekte. Die *Uploadparty* und release der Website im Rahmen der Winterwerkschau lädt Studenten aus den genannten Fachbereich ein, um ihre entstandenen Projekte zu uploaden ~~ ↗ Das ganze findet im gemütlichen Kellerbereich der M1 statt.

Introspective Cage

Atelierprojekt Radierung

Marienstraße 1a, Radierwerkstatt

professors/co-workers/collaborators: Peter Heckwolf

students: Julian Herstatt, Conrad Seyfarth, Karolin Seidel, Tobias Katzenberger, Tobias Kühn, Nyna Hopf, Alexia Fenchel, Anna Maria Weiß, Luise Maier, Bahram Nematipour, Stefan Sünder, Max Roßner, Anna Danenaite, Zohir Rekkab, Caja Sophie Haase, Lucas Joram, Lea Franziska Mattenklotz, Cori Klaue, Svenja Rosenbaum, Sina Stolp, Simon Surjasentana & Rebecca Linz

Gezeigt werden Grafiken der Studierenden aus dem Projekt, sowie dem Fachkurs „Radierung“. Die Arbeiten decken ein breites Spektrum verschiedenster Drucktechniken ab: Von Hochdruck über Siebdruck, bis hin zu Flachdruck, sowie natürlich Radierung in unterschiedlichen Ausführungen. Es wird Raum geschaffen, für das grafische Experiment. Die Ausstellung gibt einen Einblick in den Prozess der grafischen Kunst an der Bauhaus-Universität, sowie deren Akteure.

Introspective Cage

»will the real bauhaus please stand up« - Einzelanschit

Marienstraße 1a, R101

professors/co-workers/collaborators: Weisbeck Markus & Palko Adrian

students: Bogdan Hinrichs, Alina Merkle, Andrea Geyer, Brian Bixby, Buyeon Kwon, Caja-S. Haase, Christian Kummer, Diana Mrazova, Jonas Turtschan, Leonie Lindl, Lilly Haas, Lucian Engelbrecht, Maria Blumenstein, Maximilian Kostka, Pauline de Vooght, Stefan Scholz, Vinayak Bhatia, Wiebke Detlef, Xiaoying Su, Yael Ohmer, Yuntong Sun & Zhang Qifan.

Ein exploratives Projekt, das sich in den Tiefen des Bauhauses auf die Suche nach dem aktuellen grafischen Bezügen dieses 100jährigen Wortes begibt. Was war Bauhaus, was kann Bauhaus und was ist das aktuelle Bauhaus. Grafische Experimente in jegliche Richtung werden erwünscht — Von Kreis, Kugel, Strich über Farbenlehre bis hin zu Kompostionsübungen werden die historischen Bezüge analysiert, verinnerlicht um anschließend daraus neues zu generieren.

Type Trends

Marienstraße 1a, R204

professors/co-workers/collaborators: Götz Gramlich

students: Carmen Bahlmann, Marleen Bauer, Carla Baumeister, Hyun Jeong Cho, Marie Czeiler, Nelly Geburtig, Markus Griebl, Tamara Knapp, Rudolph Lueckert, Daniela Manes, Yael Ohmer, Miyoun Park, Sungeun Park, Marcel Pohl, Annika Rauscher, Luis Rutz, Josephine Schroeder, Max Schuermann, Melisa Shoti, Lena Weber, Supaksirin Wongsilp, Jiseon Yoon, Theresa Zingel, Torben Zsagar, Leoš František Olpp & Lucas Joram

Trends werden heute blitzschnell per Social Media verbreitet und bewusst oder unbewusst (wer weiß am Ende des Tages noch, was man gesehen oder sich vorgestellt hat – nach dem Betrachten tausender Bilder) kopiert. Meine Intention war es die Freude am Spiel, dem Experiment, wieder aufzufrischen. Frei zu arbeiten, dem eigenen Flow zu folgen. Nur so lassen sich, meiner Meinung nach, eigene Trends entdecken und setzen – was letztlich immer spannender ist, als ihnen zu folgen.

Introspective Cage

Ecology of Fear

Marienstraße 5, Keller

professors/co-workers/collaborators: Astrid Drachsler & Martin Hirsch

students: Luca Munteanu

Sound can be deployed to produce discomfort, express a threat, or create an ambience of fear or dread - to produce a bad vibe. In this Installation we wanted to explore different soundscapes, their characteristics and how they could affect the psyche.

Introspective Cage

Algorithmic Art

Marienstraße 5, Flur / Treppenhaus

professors/co-workers/collaborators: Tobias Zimmer

The class Algorithmic Art focused on generative art and graphical algorithms and was oriented to the pioneering work of early computer artists (”Algorists”) like Vera Molnar, Manfred Mohr and Frieder Nake. In order to learn how to think like a machine, algorithms were not only written for and carried out by computers, but also by Human Graphical Processors. On display are algorithms developed in the programming language Processing and materialized by a pen-plotter (HP7475A).

Muluku - Die Jagd nach Dr. J. Reiniger

Marienstraße 5, R291

professors/co-workers/collaborators: Drechsler Astrid & Hirsch Martin

students: Roselt, Matthias Fenner & Nico

Ein immersives Hörspiel, dass sich mit der Kammerton-A Verschwörung befasst. Eine Dokumentation der Ereignisse, um den Doktor Jakob Reiniger und seinen alles verändernden Experimenten.

Introspective Cage

Künstlersozialklasse

Marienstraße 14, 3. OG

professors/co-workers/collaborators: Christine Hill & Sebastian Helm

students: Christoph Haupt, Teresa Fischer, Marianne Köppen, Rebecca Wiegand, Maria Blumenstein, Johanna Dembinski, Sina Stolp, Lea Mattenklotz & viele mehr

Wir stellen aus. Kunst und sozial in Räumen mehr Infos unter instagram.com/kuenstlersozialklasse

Die Welt als Buch

Steubenstraße 6a, Universitätsbibliothek

professors/co-workers/collaborators: Prof. em. Norbert Hinterberger

Norbert W. Hinterberger, zeigt seine großformatigen Künstlerbücher "Die Hominiden-Evolution", "Das Buch über das Nichts" und "Das Amazonas-Buch" sowie ausgewählte Seiten aus diesen Büchern. Die Buchgestaltungen Hinterbergers sind Ergebnisse jahrelanger obsessiver, lustvoller Recherche und Arbeit. Die Ausstellungseröffnung findet am 08.02. um 17 Uhr im Foyer der Universitätsbibliothek statt.

Introspective Cage

CIRQUE DU BAUHAUS

Steubenstraße 6a, Kinoraum 112 im Medienzentrum

einhändig zweistimmig

Steubenstraße 6a, R105 (Studio 1)

professors/co-workers/collaborators: Martin Hirsch & Astrid Drechsler

students: Sandra Anhalt & Erkan Rojahn

A Leap Motion based synthesizer which gets controlled by the handposition in the air above the Leap Motioncontroller and enables the user to adjust the pitch of two soundsources with only one hand.

Memory Lanes 07.02. 17:00

Steubenstraße 6a, R105 (Studio 1)

professors/co-workers/collaborators: Martin Hirsch & Astrid Drechsler

students: Lefteris Krysalis

“Memory Lanes” is a live radio performance that will take place on the 7th of February in Studio 1 at 17:00. While a pianist is trying to remember the Fugue in E minor by J.S. Bach, a woman in the same house tries to remember the day a 15 year old boy was killed in Athens. Over 10 years ago. Hazed, blurry and confused. Her memory lets her down. Repetition makes everything more obscure. What is real and what is not.

Introspective Cage

Radio Dance II

Steubenstraße 6a, R105 (Studio 1)

professors/co-workers/collaborators: Martin Hirsch & Astrid Drechsler

The headphone presentation of the binaural sound piece invites the listeners to follow dance as a trace in the acoustic space. Radio Dance II is the continuation of the collaboration between dancer Emelie Bardon (Malmö) and media artist Konrad Behr (Weimar). Time of the presentation: February 7th 2019, 5 to 8 pm Trailer: https://vimeo.com/281777923

Introspective Cage

bây gi? mình c?ng nói ti?ng ??c - Jetzt sprechen wir auch Deutsch.

Steubenstraße 6a, R105 (Studio 1)

professors/co-workers/collaborators: Martin Hirsch & Astrid Drechsler

students: Laura Dang

Ankommen in einem fremden Land, kulturelle Unterschiede und fremde Konventionen. Das Stück erzählt die Geschichte vom Ankommen zweier Personen in Deutschland nach der Flucht aus ihrem Heimatland Vietnam. Wie verändern sich Verhaltensweisen und Ansichten durch das Leben in einer anderen Kultur? Der Hörer wird eingeladen, sich mit den Erzählern auf eine gemeinsame Reise zu begeben und der Geschichte in ihrem Haus zu lauschen.

A Memory Of The Future

Steubenstraße 6a, R105 (Studio 1)

professors/co-workers/collaborators: Martin Hirsch & Astrid Drechsler

When your country changes, the meaning of home changes with it.What is the definition really means to me, from a personal perspective. and how hope can keep you going despite everything. "A Memory Of The Future" is a short film about Damascus, the capital of Syria, its people and culture.

Introspective Cage

Dysfunction space / Potential facades

Steubenstraße 8 (Limona) Fotostudio

professors/co-workers/collaborators: Hermann Stamm

What is the difference between space and the antonym of space or is there even an opposite of space in general? What about censorship, dysfunctionality and facades? This expositions shows how all of the above mentioned topics are interconnected with each other. These themes are manifested in a series of photographs, installations and an accessory book.

Introspective Cage

Immersive Skulpturen

Steubenstraße 8 (Limona), R601

professors/co-workers/collaborators: Professorin Nathalie Singer, Astrid Drechsler, Martin Hirsch & Jörg Brinkman

Immersion bedeutet Eintauchen. Jeder Mensch besitzt seine persönlichen Auslöser von Immersion. Beim Lesen eines Buches, im Kino, beim Hören von Musik, beim Sport, in der Uni oder einfach beim Anblick eines bestimmten Menschen, der uns alles um uns herum vergessen lässt. Diese Erkenntnis wird von mir in verschiedenen Skulpturen verarbeitet, welche aus einer visuellen, einer akustischen und einer interaktiven Ebene bestehen und erst "zusammengesetzt" das eigentliche Kunstobjekt ergeben.

Looking out of Windows

Steubenstraße 8 (Limona), R601

professors/co-workers/collaborators: Astrid Drechsler & Martin Hirsch

Looking out of Windows is a sound archive of various narrations that my Granddad recorded in summer 2006. Originally compiled as an audio diary, he reflected on what he saw outside, from the weather to the wildlife. Even though the narrative is now removed from its original location, the piece still invites the viewer to follow the same action. By looking out to an unconnected landscape and listening simultaneously, we are forced to draw parallels and question the importance of place.

Introspective Cage

Politische Fotografie

Steubenstraße 15 (Notenbank), Saal 2

professors/co-workers/collaborators: Bernd Hartung

Was ist das Politische an unserer Fotografie?

Alternative Facts

Karl Liebknechtstr Straße 13 (Reizueberflutung Artspace)

professors/co-workers/collaborators: Peter Heckwolf

Drucktechniken in einer temporären Cocktailbar, im Angebot ein scheinbar leicht zu schluckender Mix aus fiktional gesponnenen Wahrheiten mit bitterem Nachgeschmack. Formen der Realitätsverschiebung und die Verortung eines neuen Wahrheitsbegriffs zwischen Dystopie und Realismus

Introspective Cage

FÜNF_E

Goetheplatz 10 (Kasseturm)

students: Lea Ansorg, Haron Barashed, Ugne Becker, Janis Blumnauer, Nina Buschendorf, Lara Desens, Anna Disser, Carmen Draxler, Fatemeh Mahsa Nejadallah, Zita Frohloff, Magda Gvelesiani, Sophie Hartmann, Rhoda Herold, Bianka Kaus, Yun Kuo, Leah Lemmermann, Anne Lutterberg, Maceo Mahne, Luisa Mielenz, Bela Moritz, Hannes Naumann, Bene Petri, Evelyn Schrickel, Elise Weiland, Marc Wöhner & Ming Yi

Wir, die Erstsemester der Visuellen Kommunikation planen unsere Abschlussausstellung, bei welcher wir unsere Werke der fünf Projekte des "Einblicksemester" vorstellen wollen. Diese wird vom 6.-9. Februar im Kasseturm stattfinden.

Introspective Cage

Störungen im System" - Alltag dekonstruieren, transformieren.

Trierer Straße 12

professors/co-workers/collaborators: Francis Zeischegg

students: Sandra Pehle, Celine Loesche, Annika Dauer, Kira Horzak, Josefin Schmidt, Hauke Krüger, Cosmo Hartung, Johanna-Maria Hitzek, Anni Wolff, Julia Günther, Miriam Dietl, Jason Seifert, Andreas Rempel, Natalia Chavez Hoffmeister, Helena Wacker, Selma-Lotta Richter, Farina Kerner, Leandra Hinrichs, Anna Cramer & Antonia Scheffka-Rakitina

Fehler und Störungen begleiten den Prozess des Machens und führen so zu unvorhersehbaren Ergebnissen. Im experimentellen Umgang mit Farbe und plastischen Elementen im Raum, wird künstlerisches Arbeiten erprobt, wie auch visuelle Wahrnehmung trainiert. Dabei erschließen sich Wege zu einer individueller künstlerischer Arbeit.

no service

Marienstraße 1 Raum 201

students: Jascha Fibich, Maya Vieth, Eunike Kramer & Andreas Grahl

Suhl. Der letzte sonnige Tag. Sieben Kameras. Ein Set. Geschmierte Brötchen am Meeting Point. Eine Limousine mit getönten Scheiben. Staubfreie Ledersitze. Ein Häschen sitzt im Kofferraum. Trauben fallen vom Himmel, während das letzte Model in den Mülleimer kotzt. Inszenierte und dokumentarische Fotografie.

Introspective Cage

Movierush

Steubenstraße 6a, Kinoraum 112

students: Joshua Reiher, Julia Schneider, Kai Zwettler und Weitere.

Wir zeigen Bachelor - und Masterfilme aus der Medienkunst, aller Längen, Genres und Macharten. Von dokumentarisch, über fiktional bis experimentell. Ob Slow Motion, Science-Fiction mit Animation oder Drama in 9:16, es ist mit Sicherheit die ein oder andere Überraschung für den Zuschauer dabei!