Awareness | now we’re here (8)

Awareness | now we’re here (8)

Campus Geschwister-Scholl-Straße 8, between the trees

Einzelprojekt/Freies Projekt

Paul Harhausen

Awareness | now we’re here« ist ein kontemporäres minimalistisches Kunstwerk im öffentlichen Raum.
Einerseits verkörpert es den Mainstream der Gesellschaft: Konsum, Schnelligkeit, Permanenz.
Durch Leuchtdrähte ahmt es fast einem Werbeschild nach, kollidiert andererseits mit der simplen subjektiven Aussage »now we’re here«, und gilt für jeden von uns als unterschiedlich interpretierbar.
Hier und jetzt.
Im unendlich rasanten Zeitkontinuum setzt eine Pause ein, die wir selbst definieren.
»Awareness | now we’re here« spricht Metaebenen des Interpretationsspielraumes an und versetzt in eine Art dauerhaften Meditationszustand.
Inwieweit denken wir in die Zukunft? Ist es vielleicht wichtiger das Hier und Jetzt wahrzunehmen. Wie sind wir hierhergekommen?
War dieser Weg reflektierend für uns optimal? Wofür sind wir deswegen dankbar?
Egal wie wir es wahrnehmen: Jetzt sind wir hier!
»Awareness | now we’re here« entstand im Rahmen des Bauhaus.Moduls »Warum wird Dass Blatt mit doppel S geschrieben?« (Sina Stolp & Jascha Fibich) aus der Fakultät Kunst & Gestaltung und schneidet aber auch unbeabsichtigt und interdisziplinär die Themenbereiche des Moduls »History and Theory of Exhibitons« (Dr. phil. Rebekka Ladewig) aus der Fakultät Medien.